Kaufratgeber für Carbon Schmuck

Wenn Sie auf der Suche nach einem einzigartigen Ehering sind, könnte Kohlefaser genau das Richtige für Sie sein. Ringe aus Kohlefaser werden in letzter Zeit immer beliebter, da sich immer mehr Männer für etwas anderes entscheiden. Es gibt viele Gründe, sich für einen Ring aus Karbonfaser zu entscheiden. In diesem Ratgeber gehen wir auf die Vor- und Nachteile von Carbonfasern ein und erklären, was dieses Material so einzigartig macht.

Was ist Kohlenstofffaser?

Kohlefaser wurde vor etwa 150 Jahren von Thomas Edison erfunden. Das Material, wie wir es heute kennen, wurde jedoch erst in den 1950er Jahren entwickelt, als es in den USA entstand und dann von der Luft- und Raumfahrtbehörde verfeinert und verbessert wurde. Kohlenstofffasern können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden, das am häufigsten verwendete Material ist jedoch Polyacrylnitril.

Kohlefaser ist ein äußerst vielseitiges Material mit zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten. Erst seit kurzem wird es auch für Schmuck verwendet, aber es hat sich schnell als eine gute Option herausgestellt, insbesondere für Ringe.

Technisch gesehen ist Kohlefaser kein Metall, sondern ein Material, das aus dicht gewebten Fasern besteht. Wenn Sie einen Ring anziehen, werden Sie feststellen, dass er sich anders anfühlt als Ringe aus Metall.

Gibt es Ringe aus 100 % Kohlenstofffasern?

Ringe aus Kohlenstofffasern können zwar nur aus Kohlenstofffasern und nichts anderem bestehen, aber diese Art von Design ist selten. Stattdessen wird Kohlefaser in der Regel mit anderen Metallen und Materialien wie Wolfram, Holz, Keramik oder Titan kombiniert, um verschiedene Kombinationen zu schaffen.

Ringe aus reiner Kohlefaser sind extrem leicht, und man merkt nicht einmal, dass man sie am Finger trägt. Das kann für manche Menschen, die einen massiveren Ring bevorzugen, abschreckend wirken. Auf der anderen Seite ist dies perfekt für jemanden, der es nicht gewohnt ist, Ringe zu tragen.

Kohlefaserringe Pro und Contra

Lassen Sie uns einen Moment über die Vor- und Nachteile von Ringen aus Kohlefaser sprechen. Schließlich geht es hier um einige der am häufigsten gestellten Fragen, und während einige der Antworten einfach zu beantworten sind, ist es gut, einige der weniger bekannten Gründe zu kennen, warum Sie einen Ring aus Carbonfasern tragen sollten.

Kohlefaserring Vorteile:

1. Ringe aus Kohlenstofffasern sind leicht. Sie sind 12 Mal leichter als Goldringe gleicher Größe und 3 Mal leichter als Titan.

2. Carbonringe sind stark und dennoch haltbar und brechen nicht, wenn sie fallen gelassen werden, im Gegensatz zu Keramik oder anderen spröden Ringen.

3. Ringe aus Kohlefaser sind hypoallergen. Wenn Sie Allergien gegen Metall haben, werden Sie mit Ringen aus Kohlefaser keine Probleme haben.

4. Kohlefaser ist frei von Konflikten.

5. Glasfaser (nicht Carbon) ist nicht leitend und kann von Elektrikern getragen werden.

6. Im Gegensatz zu Silikonringen sind Kohlefaserringe steif genug, um Luft durchzulassen und dadurch Schweiß zu reduzieren.

7. Kratzer können mit feinem Schleifpapier leicht herausgeschliffen werden.

8. Kohlefaserfilamente können auf einzigartige Weise gewebt werden, was eine Vielzahl von ästhetischen Optionen ermöglicht.

Carbonfaser-Ring Nachteile:

1. Ringe aus Kohlenstofffasern sind leitfähig. Ringe aus Carbon sollten von Elektrikern nicht getragen werden, wenn sie aktiv und direkt mit Elektrizität arbeiten. Glasfaserringe hingegen können von Elektrikern getragen werden.

2. Sie können jede Farbe der Kohlefaser haben, die Sie wollen, solange sie schwarz ist.